Botox gegen Schwitzen 

 Botox gegen Schwitzen

(Foto: www.pixelquelle.de)

 

Das übermäßige Schwitzen im Achselbereich ist für die betroffenen Patienten äußerst unangenehm und belastend.

Durch die Behandlung mit Botulinumtoxin A (umgangssprachlich Botox®) wird das übermäßige Schwitzen für eine Weile gestoppt. In den Achselhöhlen im Abstand von ca. einem Zentimeter jeweils werden kleine Mengen von botulinumtoxin A direkt  in die Haut injiziert. Im Laufe der nächsten 14 Tage kommt die Schweißproduktion in den injizierten Bereichen zum Erliegen. Der Erfolg hält 4 bis 9 Monate, dann kann die Behandlung wiederholt werden.

Die Behandlung ist einfach und unkompliziert. Nebenwirkungen treten sehr selten auf.

Gerne bieten wir ihnen ein ausführliches kostenloses Gespräch an und klären ab ob eine eventuelle Kostenübername durch die Krankenkassen erfolgt.